Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG macht die „Krabbelkäfer“ mobil

Spende eines Kinderbusses für die Kinder der Kinderkrippe in Langquaid

Langquaid. Die Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG machte der Kinderkrippe „Krabbelkäfer“ in Langquaid am Vormittag des 7. Mai 2020 ein ganz besonderes
Geschenk, einen 6-sitzigen Kinderbus. Der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG, Johann Pernpaintner übergab zusammen mit Geschäftsstellenleiter Helmut Karl und im Beisein des 1. Bürgermeisters von Langquaid, Herbert Blaschek das Fahrzeug an die Leiterin der Kinderkrippe, Manuela Brunner.


„Um unsere Region mitzugestalten, ist uns die Förderung von Kindern und Jugendlichen besonders wichtig. Mit dem Kinderbus kommt die Unterstützung direkt bei den ganz Kleinen an“, so Pernpaintner. „Gelegentlich auch einmal etwas weitere Ausflüge in die Umgebung zu machen, ist für kleine Kinderfüße ohne das passende Transportmittel fast nicht möglich. Darum freuen wir uns sehr, dass die Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG uns mit dem Kinderbus auf so großzügige Art und Weise unterstützt“, freute sich Fr. Brunner.


Ob Sonne oder Regen, im neuen 6-Sitzer sind die Kinder immer gut geschützt unterwegs, denn der Bus ist ausgestattet mit Türen, Dach, Trommelbremsen und 5-Punkt-Sicherheitsgurten. Bei dem Bus handelt es sich um ein besonders leichtes und einfach zu händelndes Modell. Er wiegt nur 36 kg und ist für ein Gesamtgewicht von 120 kg zugelassen. Geeignet ist er für Kinder im Alter von 0 bis 5 Jahren. Mit den Maßen von 75 cm in der Breite, 175 cm in der Länge und 120 cm in der Höhe haben die Insassen genügend Platz und der Wagen passt dennoch durch alle Türen. Pernpaintner freute sich darüber, dass die Bank mit ihrer Idee, den „Riesenkinderwagen“ zu spendieren, einen großen Wunsch der Krabbelkäferl erfüllen konnte. Die Raiffeisenbank macht diesmal nicht nur den Weg frei, sondern sorgt auch noch für die nötige Mobilität.

Unser Bild zeigt (v.l.): Geschäftsstellenleiter Helmut Karl, 1. Bürgermeister Herbert Blaschek, Kinderkrippen-Leiterin Manuela Brunner und Vorstandsvorsitzenden Johann Pernpaintner