Start ins Berufsleben bei der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG

Unser Bild zeigt (v.l.): Vorstandsvorsitzender Johann Pernpaintner, Auszubildende Viola Daki und Vorstand Josef Geserer

Donaustauf: Bei der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG stieg am Dienstag, 1. September eine neue Auszubildende ins Berufsleben ein. Für Viola Daki aus Lappersdorf beginnt die Ausbildung zur Bankkauffrau. Für Vorstand Johann Pernpaintner war es selbstverständlich, die neue Mitarbeiterin persönlich zu begrüßen. „Die Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG freut sich über die Verstärkung.“ Die Bank brauche Nachwuchs, denn auch in Zukunft sind im Bankgeschäft, trotz zunehmender Automatisierung von Arbeitsabläufen und des Ausbaus der digitalen Kanäle, Menschen der wichtigste Faktor.

„Die Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG bietet jungen Menschen eine anspruchsvolle Berufsqualifikation mit guten Perspektiven auch nach dem Lehrabschluss“, bestätigte Vorstand Josef Geserer und ergänzte, dass nicht umsonst die bayerischen Kreditgenossenschaften als Ausbildungsbetriebe sehr gefragt seien. Als Bankkauffrau oder Bankkaufmann ist man Wegweiser, Dienstleister und Begeisterer. Auf die künftige Aufgabenstellung, der Betreuung von Privat- und Firmenkunden rund um Geld- und Vermögensanlagen, Kredite, Kontoführung und Zahlungsverkehr werden die Auszubildenden der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG in der täglichen Praxis, über den Unterricht in der Berufsschule sowie über Seminare bei der Bildungsakademie der Volksbanken/Raiffeisenbanken bestens vorbereitet. Aber auch in andere Bereiche wie Controlling, Marketing oder Personalmanagement erhalten die Auszubildenden während den zweieinhalb Jahren der Ausbildung Einblicke.
Pernpaintner und Geserer wünschen Frau Daki einen schönen Einstieg und viel Glück und Erfolg für ihre Ausbildung.