Raiffeisenbank unterstützt 10. Walhallalauf

Spenden gehen an Kinderzentrum St. Martin und Kath. Kindergarten Donaustauf

Walhallalauf
Spendenübergabe auf der Pressekonferenz des 10. Walhallalaufs in Donaustauf

Donaustauf. Bereits zum 10. Mal fand am Sonntag, 28. April der landschaftlich abwechslungsreiche Walhallalauf statt. Über 700 Teilnehmer starteten im schönen Fürstengarten in Donaustauf und wagten sich auf eine der sechs verschiedenen Strecken. Dieses Mal wurde erstmals auch ein 10 km Rundkurs entlang des Tegernheimer Altwassers angeboten.

Doch nicht nur für die Läuferinnen und Läufer war die Veranstaltung ein Grund zur Freude. Auch der Förderverein Aktion Sonnenschein Regensburg e.V., der sich seit fast 40 Jahren für das Kinderzentrum St. Martin der Katholischen Jugendfürsorge in Regensburg stark macht und der Kath. Kindergarten „Albertus-Magnus-Haus“ in Donaustauf freuen sich über eine großzügige Spende aus dem Erlös der Veranstaltung.

Die Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG unterstützt als Hauptsponsor auch dieses Jahr den Walhallalauf bestmöglich und spendet 2.500€ an den Förderverein des Kinderzentrums St. Martin. Auch Armin Wolf mit seinem Laufteam und Martin Dietl, Filialleiter des Autohaus Hofmann GmbH überreichten großzügige Spendenschecks an die sozialen Einrichtungen. Der kath. Kindergarten „Albertus-Magnus-Haus“ in Donaustauf freute sich über 500,-€ vom SV Donaustauf, dem Veranstalter des Walhalla-Laufs.

„Wir freuen uns dieses Jahr erstmals das Kinderzentrum St. Martin unterstützen zu können und wissen unsere Spende dort in guten Händen“, so Josef Geserer, Vorstand Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG.

Brigitta Neugebauer, stv. Vorsitzende des Fördervereins Aktion Sonnenschein Regensburg e.V. bedankte sich herzlich für die großzügige Spende.

Thomas Niedermeier, Abteilung SV Donaustauf Ausdauer, freute sich über die gelungene Veranstaltung bei der trotz Temperatursturz mehr als 160 Kinder, einem als rosa Plüschhasen verkleideten Maskottchen beim „400-m Bambini-Lauf“ und 1.5 km langen „Kids Run“ hinterherjagten.

Auf die anspruchsvolle 7,1 km lange Waldstrecke, auf der so einige Höhenmeter zu bewältigen waren, wagten sich 132 Läufer und mehr als 40 Nordic Walker.

Die 5 km wurden ebenfalls von 132 Läufern angetreten, bei den 10 km gab es sogar knapp 250 „Finisher“, wie die Organisatoren erklärten. Damit sei der Walhallalauf eine gelungene Veranstaltung, die sich bereits fest in der Laufszene etabliert hat.

Ausflüge in die Umgebung zu machen, die auch für kleine Füße geeignet sind, ist ohne das passende Transportmittel fast nicht möglich. Darum freuen wir uns sehr, dass die Raiffeisenbank uns mit dem Kinderbus auf so großzügige Art und Weise unterstützt“, freute sich Graf und bedankte sich auch im Namen der Betreuerinnen und natürlich der Kinder. Ob Sonne oder Regen, mit dem Kinderbus im Wert von 2.000 Euro sind die Kinder immer gut geschützt unterwegs. Dekan Schober und Bürgermeister Haase waren voll des Lobes über die großzügige Spende der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG und bestätigten, dass mit dem Riesenkinderwagen ein großer Wunsch der Betreuungseinrichtung erfüllt wurde.