„Jugend creativ“ startet in eine neue Runde

Jugend creativ

Donaustauf. „Musik bewegt“ lautet das Thema des 49. Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken, der am 1. Oktober 2018 gestartet ist. In Bildern und Kurzfilmen können Kinder und Jugendliche ihrer Kreativität freien Lauf lassen und zum Ausdruck bringen, was sie mit Musik verbinden: Klangfarben, Emotionen, Erinnerungen, Kulturen und Vorbilder. Unterstützt wird die neue Wettbewerbsrunde von Schirmherr Christian Thielemann, Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle Dresden, sowie Jazz-Saxophonistin, Querflötistin und Komponistin Anna-Lena Schnabel.

Die Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG veranstaltet ‚jugend creativ’ seit mittlerweile den 1980er Jahren. „Nach einer Verschnaufpause freuen wir uns umso mehr auf die kreativen Beiträge der Kinder und Jugendlichen“, wie Josef Geserer, Vorstand der örtlichen Raiffeisenbank, erklärte. „Der Wettbewerb ist fester Bestandteil unseres gesellschaftlichen Engagements. Wir sind beeindruckt von der immer wieder regen Beteiligung und der positiven Resonanz“, so Geserer weiter.

 

Dieses Jahr nehmen 21 Schulen und somit mehr als 3000 Schüler aus dem Geschäftsgebiet der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG teil – dieses umfasst den südlichen Landkreis Regensburg, aber auch einen Teil des Landkreises Kelheim. Am Wettbewerb beteiligen können sich Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen. In diesem Jahr gibt es die drei Kategorien Bildgestaltung (Klassenstufen 1 bis 13), Kurzfilm (Klassenstufen 5 bis 13) und Quiz (Klassenstufen 1 bis 9).

Kurzfilme können zusätzlich zur Einreichung bei der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG auf das Videoportal www.jugendcreativ-video.de hochgeladen werden. Die Kurzfilm-Bundesjury wählt unter allen online eingereichten Filmen drei Bundessieger aus, die ebenfalls zur Sommerakademie eingeladen werden. Darüber hinaus wird unter den Filmen des Videoportals ein mit 300 Euro dotierter Publikumspreis vergeben.

 

Alle Beiträge, die bis zum 22. Februar 2019 bei den 16 Zweigstellen der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG eingereicht werden, nehmen an der örtlichen Jurierung teil. Dort können auch die Teilnehmerunterlagen abgeholt werden. „Zum Gewinnen gibt es tolle Sachpreise“, betonte Geserer freudig. Zusätzlich werde es an den teilnehmenden Schulen eine Abschlussveranstaltung geben, an der die jeweiligen Klassengewinner der verschiedenen Jahrgangsstufen geehrt werden. Die Beiträge der Ortssieger kommen dann in die nächste Runde – dem Wettbewerb auf Landesebene. Hier gibt es eine weitere große Veranstaltung im Circus Krone, München. Von dort aus geht es dann für die Landessieger nach Berlin. Dann wählt eine Bundesjury Ende Mai 2019 die besten Bilder und Kurzfilme Deutschlands aus. Alle Bundespreisträger nehmen an einer einwöchigen Sommerakademie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg teil. Im Bereich Bildgestaltung haben die erstplatzierten Bundessieger jeder Altersgruppe zudem die Chance auf eine internationale Auszeichnung, deren Preisträger im Juni 2019 in Österreich (Wien) bekannt gegeben werden.

 

Bildmaterial wie das aktuelle Wettbewerbsmotiv und das „jugend creativ“-Logo sowie detaillierte Informationen rund um den Wettbewerb stehen auf der Wettbewerbshomepage unter www.jugendcreativ.de/pressebilder bzw. www.jugendcreativ.de/pressematerial bereit.

 

Weitere Informationen zu #jugendcreativ unter:

  • www.jugendcreativ.de (Homepage)
  • www.jugendcreativ-video.de (Videoportal)
  • www.facebook.com/jugendcreativ