Helden inspirieren Jugend

Helden inspirieren Jugend

„Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?“ lautet das Motto des 46. Internationalen Jugendwettbewerbes „jugend creativ“. Die Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG in Sünching hatte alle Schülerinnen und Schüler bis 11 Jahre eingeladen, mit ihrem kreativen Beitrag dabei zu sein. Nun wurden die Siegerwerke prämiert.

Bis 2. Februar 2016 konnten Kinder und Jugendliche mit originellen Bildern sowie Quizlösungen an einem der weltweit größten Jugendwettbewerbe teilnehmen. Sie waren aufgerufen, sich mit ihren Vorbildern und Idolen kreativ auseinanderzusetzen und ihre individuellen Favoriten zu gestalten. Welcher Held oder welche Tat im Zentrum des Gestaltens stand, konnten die Schüler nach persönlicher Neigung wählen: übernatürliche Kräfte, Mut und zupackendes Handeln im Alltag, Einsatz für Gerechtigkeit bis hin zu Antihelden.

Allein bei der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG in Sünching konnten heuer 130 künstlerische Einreichungen gezählt werden. „jugend creativ“ verzeichnet jährlich bis zu eine Million Wettbewerbsbeiträge in sieben teilnehmenden Ländern und zählt damit zu den größten Jugendwettbewerben weltweit. Neben Deutschland richten Genossenschaftsbanken in Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz den Wettbewerb aus und fördern damit die Kreativität und das gesellschaftliche Bewusstsein nachwachsender Generationen.

„Zu welchen Vorbildern und Helden junge Menschen heute aufschauen und was ihnen dabei wichtig ist, haben ihre kreativen Beiträge auf sehr anspruchsvolle Weise gezeigt. Sie haben uns einen Einblick gewährt in ihre Welt der Helden und in das Engagement, das sie antreibt“, würdigten der Privatkundenberater Stefan Spindler und der Kundenberater Andreas Glöbl von der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG die Leistung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sie betonten, dass ihr herzlicher Dank all den engagierten Lehrkräften, Schulleitern und Jurymitgliedern gilt, die zum Erfolg des Wettbewerbes maßgeblich beigetragen haben.

Aus 130 Bildeinreichungen wählte die Jury die besten Arbeiten aus. In der Kategorie Bildgestaltung wurde in zwei Altersgruppen unterschieden. Gestaltet wurde ein Blatt im DIN-A3-Format. Für die Schulklassen 1 bis 4 lautete die Aufgabenstellung „Jeder kann ein Held sein!“. Die stärksten Bilder in den Klassen 1 und 2 kamen von Alina Stöckel auf Platz eins, gefolgt von Nico Diermeier auf Platz zwei und Mia Neidl auf dem dritten Platz. Von den 3. und 4. Klassen wurden ausgezeichnet David Rosenbeck auf Platz eins, Stefan Ramsauer auf Platz zwei und Vanessa Färber auf Platz drei.

Alle Siegerbeiträge der ersten Plätze dürfen nun eine Runde weiter und nehmen an der Landesjury in München am 15. März teil. Die Erstplatzierten werden zur Landessiegerehrung im Rahmen des Show-Events „hero“ im Dolce Munich in Unterschleißheim bei München eingeladen.

Die Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG lobte zahlreiche Sach- und Geldpreise für die Gewinner aus. Weitere sind beim Landesentscheid in München ausgeschrieben, darunter 15-mal ein Erlebniswochenende beim weltgrößten Ritterturnier auf Schloss Kaltenberg sowie zehn hochwertige Tablets für mobile Bilder und Daten.

Die Bundessieger werden im Mai in Berlin ermittelt und dürfen sich auf eine Woche Kreativferien an der Ostsee freuen. Zum großen Finale tagt die internationale Jury im Juni in Luxemburg.