Spende an die FFW in Schierling

Raiffeisenbank spendet 2.500 € an die FFW Schierling

Bei der FW Schierling war die Freude groß, denn unerwarteter Geldsegen stellte sich bei einem Termin am Montag, 26.01.2015 um 12 Uhr in der Hauptgeschäftsstelle Schierling der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG ein. Der Vorstand der Bank, Johann Pernpaintner und Josef Geserer überreichten im Beisein von 1. Bürgermeister Christian Kiendl und Marktbereichsleiter Andreas Huber einen Scheck in Höhe von 2.500,-- € an die Funktionäre der FFW Schierling, Wilfried Hausler (Kommandant und KBM) sowie die stellv. Kommandanten Sascha Jörchel und Stefan Hüttner.

„Wir freuen uns, wenn wir der FFW Schierling mit dem Geld helfen können“, merkte Pernpaintner an, schon aus dem Grund, weil ja gerade „Helfen“ die wichtigste Aufgabe der Feuerwehr sei. Pernpaintner ist sich sicher, dass aufgrund der uneigennützigen Tätigkeit der Freiwilligen Feuerwehr jeder Euro der Spende gut investiert ist und optimale Voraussetzungen für den Dienst am Nächsten und für das Allgemeinwohl schafft.

Kommandant Hausler zeigte sich über die großzügige Spende sehr beeindruckt und bedankte sich auch im Namen aller Mitglieder der FFW Schierling sehr herzlich.

„Unsere Freiwillige Feuerwehr lebt zum einen von den uneigennützigen Tätigkeiten und dem Engagement aller Feuerwehrfrauen und -männer, zum anderen aber auch von den finanziellen Mitteln, die uns für unsere umfangreiche Arbeit zur Verfügung gestellt werden.“, erläuterte Hausler. Er fuhr fort, dass nach dem Bau des neuen Feuerwehrhauses noch einige Anschaffungen erforderlich seien und das Geld da wie gerufen käme.

1. BGM Kiendl freute sich ebenfalls über die Spende der Raiffeisenbank Oberpfalz Süd eG an die FFW Schierling. „Die Raiffeisenbank hat für die Belange des Marktes Schierling immer ein offenes Ohr und mit so mancher Aktion und der tatkräftigen Unterstützung das Image des Marktes gestärkt.“ lobte Kiendl.

Zum Schluss wünschte Pernpaintner den Mannen und Frauen der FFW Schierling, dass ihre Einsätze stets unfallfrei sind und immer so ablaufen, wie sie es sich vorstellen.